Digitalisierung oder Ende

Wie komme ich jetzt an Kunden und wie kann ich online Umsatz machen? 

Diese Frage wird mir seit einigen Wochen täglich von Menschen gestellt, die sich bisher in Ihrem Unternehmen nie darüber Gedanken machten was tatsächlich ihre Online-Strategie ist. Diese Menschen kommen jetzt leider in die Bredouille, denn wir sehen einen kompletten Wandel des Konsumverhaltens und der Kundenreise. Wir können entweder ohnmächtig zuschauen und fassungslos resignieren, da man sich  sonst vielleicht der Depression und der Wut hingibt oder uns wird bewusst, dass wir das Thema selbst in die Hand nehmen müssen, jetzt eine Lösung und zwar so schnell so professionell wie möglich finden müssen 스타크래프트 배틀넷. Aber wie könnte eine solche Lösung aussehen?

> Kostenloses Strategiegespräch

Es sind ein paar wenige Komponenten auf die es dabei ankommt.

Das erste ist die digitale Visitenkarte: Werde ich gefunden und wenn ja wie werde ich gefunden, welchen Eindruck hinterlasse ich 웹폰트 나눔고딕? Du musst also alle Informationen verfügbar machen, damit du einen seriösen Eindruck erzielst und mit dem Kunden auf die Reise zu gehen. Das bedeutet, dass er Dich anruft, anschreibt und deine Produkte, beziehungsweise Leistungen findet. All das ist unheimlich wichtig und darf auf keinen Fall vernachlässigt werden. Manche Unternehmer denken: Auf meiner Internetseite ist ja meine Telefonnummer, mehr braucht doch da nicht hin Doctors Once. Ich aber sage Dir, dass man gar nicht falscher an die Sache rangehen kann, denn man hat nur einmal die Chance, den Kunden zu überzeugen. Dieser erste Eindruck muss so gut wie möglich sein, denn dieser soll so viele Konsumenten wie möglich direkt überzeugen. Was ich allerdings sehe ist, dass die meisten Unternehmen die die Digitalisierung noch nicht verstanden haben entweder gar keine Onlinepräsenz haben oder Sie haben eine Internetseite, auf welcher nur ein Prozent der Besucher überhaupt eine Anfrage stellt windows 7 정품 다운로드. Um das in ein Verhältnis zu setzen: In einem Restaurant wäre das so als würde 100 Gäste reinkommen, aber  99 von diesen Gästen gehen wieder ohne etwas zu bestellen. Das nicht akzeptabel. Genauso ist es auf einer Internetseite nicht akzeptabel. Deshalb muss man optimieren, muss man alle Kunden und Menschengruppen abholen 석별의 정. Dafür sind unterschiedliche Impulse und Reize erforderlich. Das kann man natürlich noch mal im Detail klären, grundsätzlich aber sind solche Elemente Textgestaltung, Design, Videos und Testimonials. In der richtigen Komposition machen diese Faktoren dann den Unterschied. 

Der zweite Aspekt ist es, die Prozesse zu kennen. Das heißt: Was passiert wenn der Kunde auf mich aufmerksam wird? Was passiert wenn der Kunde auf meiner Website landet? Was passiert wenn der Kunde bei uns anruft? Was bieten wir ihm an, damit er leicht einfach und schnell zum gewünschten Ergebnis kommt? 

Das heißt z.B.: Ist das Produkt leicht verständlich konsumierbar? Haben wir Pakete geschnürt die der Kunde versteht? Wichtig zu beachten ist, dass der Kunde nicht die Auswahl aus 1.000 verschiedenen Varianten treffen möchte, sondern glasklare Anweisung bekommen. Diese Anweisungen muss man schon vorbereiten, denn kann man schnell erkennen, worum es geht. Weitere Infos kann man dann  immer noch nachliefern auf Anfrage. Zunächst aber ist es wichtig, dass das Angebot leicht begriffen werden kann.

Die dritte Komponente ist der sogenannte Traffic. Das heißt: Woher kommen die Interessenten und die Kunden? In diesem Zusammenhang gibt es verschiedene Wege und zwar zum einen den Content-Weg. Bei diesem werden die Interessenten über Inhalte z.b. auf der Website, einem Blog, im Podcast, auf YouTube oder auf anderen Social Media Kanälen, auf Dich aufmerksam. Also organisch gewachsener Traffic. In diese Quellen muss man einmal Arbeit investieren und wird dann langfristig gefunden werden, überwiegend über Suchmaschinenoptimierung und durch die Optimierung der Nachfrage. Letztendlich ist dieser Weg ist sehr charmant, aber nichts was schnell etabliert ist. Es bedarf erst einige Zeit, bis der Return on Invest ins Haus kommt. Daher ist für den Traffic eine zweite Vorgehensweise sehr wichtig: Werbung. Werbung zu schalten, gekonnt und preisgünstig, auf den richtigen Plattformen, das heißt Facebook, Instagram, LinkedIn oder z.B. YouTube und Google Werbung, denn das sind die wesentlichen Player. Pay-per-Click, das heißt wir bezahlen für Besucher die unsere Werbung sehen. Diese Werbung wird bewusst an das richtige Publikum ausgespielt, also eine passende Demografie zu meiner Zielgruppe, vielleicht in meiner Region und abgestimmt auf die Probleme und die zu erwartenden Lösungen der Zielgruppe. Dadurch kriegen wir den den Traffic, also die Besucher auf unsere Internetseite, welche wiederum, wie oben beschrieben, die Kunden perfekt abholt und zum Kauf oder zur Terminierung animiert.

Dies sind die drei wesentlichen Komponenten die den Erfolg in der digitalen Welt und im Online-Marketing beschreiben und aufzeigen. Auch wenn man bisher diese Themen ignorieren konnte und so tun konnte, als würde es einem nicht betreffen, ist es jetzt an der Zeit, da wir uns wohl oder übel damit beschäftigen müssen, wenn wir weiterhin Umsatz machen wollen. 

Mein Appell: Beschäftige dich mit diesem Themen, sucht Dir dementsprechend Hilfe. Wenn du magst, dann vereinbare jetzt ein kostenfreies Telefonat mit mir oder jemanden aus meinem Team und lass uns über dein Projekt sprechen, dann schauen wir wie wir Dir helfen können und was für Möglichkeiten da tatsächlich bestehen. Wie man dein Geschäftsmodell unter anderem anpassen kann oder Geschäftsprozesse vereinfacht, begünstigt und auch mal radikal hinterfragt, denn nur das bringt die Lösung in dieser schwierigen Situation. Wir müssen proaktiv einleiten und einlenken, also klick jetzt hier, wähle deinen kostenfreien Termin aus und lass uns über dein Projekt sprechen.

Viel Erfolg und liebe Grüße,

 dein Dave

PS: Mach was draus!

Das könnte Dich auch interessieren...

>